fbpx

Schön wohnen und einrichten mit Grau

Grau gilt zwar als neutrale Farbe, ist aber eine der vielseitigsten Farben und kann ganz unterschiedlich wirken. Grau verleiht immer eine edle Note und passt sich zurückhaltend den übrigen Farben der Einrichtung an. Darüber hinaus ist Grau eine sehr dankbare Farbe und ist wenig fleckempflich.

Wenn es um neutrale Farben geht, war Grau in den letzten Jahren der angesagte Farbton und seine Popularität hat noch nicht nachgelassen. Einst mit Traurigkeit und Tristesse assoziiert, hat die Farbe unter Innenarchitekten an Beliebtheit gewonnen, die ihre Vielseitigkeit und Raffinesse zu schätzen wissen. Mit mehr Tiefe als Weiß dient der Farbton als anspruchsvolle Kulisse für jeden Raum.

Was ist die Bedeutung von Grau?

Als eine Mischung aus Schwarz und Weiß, ist Grau per Definition ein neutraler Farbton. Aber seine verschiedenen Schattierungen, von heller Taupefarben bis zu dunkler Holzkohle, machen Grau so vielseitig wie jede andere Farbe. Grau ist anspruchsvoll und zeitlos, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für die Inneneinrichtung macht. 

Grau steht für Neutralität, Balance und Kompromiss – es ist weder schwarz noch weiß, sondern der Übergang zwischen zwei Nicht-Farben. Je näher Grau an Schwarz herankommt, desto dramatischer und geheimnisvoller wird es. Je näher es an Silber oder Weiß kommt, desto leuchtender und lebendiger wird es. Seine farbliche Bedeutung kommt wahrscheinlich daher, dass es der Farbton zwischen Weiß und Schwarz ist. 

Positive Assoziationen mit Grau

– zuverlässig – konservativ – würdevoll – neutral – professionell – intelligent – klassisch – solide – stabil – beruhigend – geduldig – zurückhaltend – elegant –

Was bewirkt Grau?

Graues Interior Design ist anspruchsvoll und zeitlos. Ähnlich wie Weiß ist Grau eine neutrale Farbe, die Ausgewogenheit bietet. Graue Farbdesigns schaffen auch beruhigende Umgebungen, in denen man sich nach einem langen Tag entspannen kann.

Mit Grau ist es möglich, entweder fantastisch schöne oder wirklich schreckliche Innenräume zu schaffen. Gut eingesetzt, kann die Farbe Grau Innenräumen eine elegante Formalität verleihen, die subtil ist, ohne übermäßig konservativ zu sein.

Grau ist die Farbe des Intellekts und des Kompromisses. Es ist eine diplomatische Farbe, die die ganze Distanz zwischen Schwarz und Weiß aushandelt. Wir betrachten Grau typischerweise als konservativ, elegant und kühl, obwohl es auch ein wenig geheimnisvoll sein kann.

Es ist die richtige Farbe, wenn du einen Hauch von ruhigem, unaufdringlichem Vertrauen schaffen willst. Damit Grau diese psychologische Wirkung entfalten kann, wird es am besten mit Weiß und anderen neutralen Farben kombiniert.

Grau kann jede Farbe zum Leben erwecken. Es kann eine wunderbare Hintergrundfarbe für andere, intensivere Farben sein. Wenn du den richtigen Grauton wählst und ihn in ein abenteuerliches Farbdesign eines Raumes einbringst, wird er die anderen Farben zum „Singen“ bringen.

Welche Räume eignen sich für Grau?

Die kühle Farbe passt in jeden Raum, von der Küche bis zum Schlafzimmer, und passt zu jedem Stil von Möbeln, Kunstwerken und Accessoires. Grau passt sogar in Kinderzimmer und schafft einen Raum, aus dem sie nicht herauswachsen werden. 

Der Farbton sieht wunderschön aus, wenn er mit klassisch weißen Verkleidungen und Decken kombiniert wird, oder er kann von oben nach unten aufgetragen werden, um ein Gefühl der Gemütlichkeit zu erzeugen. 

Im Wohnzimmer sorgt eine Vielzahl von Grautönen für mehr Tiefe. Die Wände können mit einem helleren, wärmeren Grau gestrichen werden und dunklere Sättigungen überlagern. Die Schichtung der gleichen Farbe in verschiedenen Tönen schafft eine beruhigende Atmosphäre, die sich zusammenhängend anfühlt. 

Ein graues Schlafzimmer in verschiedenen Schattierungen kann verwendet werden, um einen beruhigenden, anspruchsvollen Raum zu schaffen. Graue Bettwäsche wirkt erfrischend, wenn sie mit anthrazitfarbenen und blassgelben Akzentkissen kombiniert wird.

Ein farbenfroher Mustermix kann ein neutrales Schema beleben, wenn du ein Schlafzimmer mit Grau dekorierst, wobei ein fast weißer Grauton an den Wänden den Ton für graue Akzente setzt, einschließlich des gepolsterten Bettes, der Bettdecke und der Vorhänge. Gemusterte Laken und Kissen in Rosa, Gelb und Blau sorgen für einen persönlichen Touch.

Grau gehört zu den bevorzugten Farbtönen, da es wirklich gut mit verschiedenen anderen Farben – sogar mit Schwarz und Weiß – harmoniert.

In grauen Küchen ist der Kontrast der Schlüssel zur Schaffung von visuellem Interesse und Dimension. Hier setzen Marmorarbeitsplatten, Edelstahlgeräte und taubengraue Schränke einen kühlen Ton, während Messing- und Kupferakzente die Palette aufwärmen. 

Im Badezimmer können Subway-Fliesenwände und ein grauer Waschtisch kombiniert werden, um eine klare, saubere Ästhetik zu schaffen. Glänzende Messingbeschläge und Beleuchtungskörper wirken dem kühlen Ton der grauen Farbe entgegen. Dekorative Spiegel mit kobaltblauen Rahmen sorgen für einen lustigen Farbakzent.

In einem neutralen Esszimmer können die kühlen Farbtöne mit warmen Neutral tönen ausgeglichen werden, die auf dem Holztisch, dem Rohrstuhl und dem gewebten Teppich zu sehen sind, während Spritzer von  Koralle eine fröhliche Note hinzufügen.

Graue Möbel und Dekoration

Neutrale Farbpaletten können genauso interessant sein wie bunte Kombinationen. Der Schlüssel ist es, Schattierungen, Intensitäten und Texturen zu variieren, um Tiefe und Reichtum hinzuzufügen. 

Manche mögen denken, dass ein graues Sofa langweilig oder einfallslos ist. Wir neigen dazu, dem nicht zuzustimmen. 

Das allseits beliebte graue Sofa hat mehr Dekorationspotenzial als jedes andere Möbelstück in einer Wohnung. Es ist die ideale Grundfarbe für endlose Stile und Kombinationen. Mit Kissen und Wurfkörben kann man mehr Farbe und Textur hinzufügen. 

Selbst wenn die Couch und die Wände beide grau sind, wenn das Sofa einige Schattierungen dunkler ist, so wird es sich von den Wänden abheben. Akzentstühle und Accessoires werden das Farbdesign im gesamten Raum fortsetzen.

Während ein farbenfroher Farbton eine zusätzliche Dimension geschaffen hätte, wird der graue Hintergrund sanft mit einer Wandkunst für eine museumsähnliche Darstellung harmonieren. Für Kontinuität sorgt ein sanfter Grauton, der sich im ganzen Raum auf dem Stuhl, der Lampe und sogar auf dem blonden Holzfußboden, der einen grauen Anstrich hat, wiederholt.

Wie wirkt Grau als Wandfarbe?

Grau ist der Inbegriff von Eleganz, wenn es mit klassischen Details und anspruchsvollem Styling kombiniert wird. 

Die weiche Farbpalette lässt die Details, wie architektonischen Leisten und getufteten Sofas, richtig zur Geltung kommen.

Grau ist eine neutrale Farbe, aber du weißt  vielleicht nicht, dass es in einer breiten Palette von schönen Schattierungen in kühlen und warmen Tönen erhältlich ist. 

Selbst wenn du kein Fan von neutralen Raumfarben bist, bieten hellgraue Wände die perfekte Kulisse für farbenfrohes Dekor und lebendige Wandkunst. 

Mit seiner Neutralität gibt es dir die Möglichkeit, den Raum mit einigen anderen Akzenten aufzumischen. Es erlaubt den anderen Elementen wirklich hervorzustechen und zum Mittelpunkt des Raumes zu werden. Gleichzeitig lässt es den Rest des Raumes auf subtile Weise voller und kühler wirken.

Um die Monotonie der Farbe Grau aufzubrechen, können Silber, Gold und viele Muster verwendet werden. 

Um einen beruhigenden, entspannten Look zu erzielen, entscheide dich für einen braunen Grauton, oder streiche die Wände und die Decke mit einer grauen Farbe, die einen Hauch von Beige hat. 

Eine blau-graue Wohnzimmerwand öffnet sich nach außen. Die weiche Farbe arbeitet mit dem hellen natürlichen Licht. Das helle blau-grau lässt sich wunderbar mit Weiß, Holztönen, wässrigen Grüntönen und Dunkelblau kombinieren.

Was passt zu Grau? Womit lässt sich Grau kombinieren?

Als wirklich neutraler Farbton wirkt Grau in den meisten Farbkombinationen eher sauber und klar. 

Grau und Weiß – Weiß in Kombination mit helleren Grautönen schafft eine beruhigende Atmosphäre, die man nicht mehr verlassen möchte. 

Steingrau und Marineblau – Blau ist eine elektrische Farbe, die einen Raum zum Leben erweckt. Wenn du es mit einem dunkleren Grau kombinierst, erhält man einen ausgewogenen Raum, der nicht von Blau überwältigt wird. 

Grau und Gold – Mit einem dunkelgrauen Farbdesign schafft man eine moderne und zeitgemäße Atmosphäre. Um einen Akzent zu setzen, setze eine auffällige Akzentfarbe ein, z. B. Gold.

Grau und Kalk – Schlichtheit ist der Schlüssel, wenn es um eine zeitlose Einrichtung geht. Das mag zwar wahr sein, aber du musst dich nicht auf gedeckte Farben verlassen. Die Kombination von femininen Grautönen mit knalligen Farben, wie Neongrün, schafft eine raffinierte und doch flippige Atmosphäre.

Grau und Kirschrot – Manchmal kombinieren die besten Farbdesigns mehr als einen Grauton. Die kühlen Töne schaffen einen glänzenden Look, während eine feurige Farbe wie Rot Leidenschaft und Energie bringt. 

Hellgrau und Gelb – Für ein Wohnzimmer voller Enthusiasmus und guter Laune braucht man eine Farbpalette, die an sonnenreiche Tage erinnert. 

Dein neues Zuhause

Interior Design war noch nie so einfach und bequem. Wir arbeiten mit dir, bis du dein Design liebst - das ist unsere Zufriedenheitsgarantie. Ab 99 Euro pro Raum.

Erfahre mehr über inteero

Über uns

Erfahre, wer wir sind und was uns antreibt.

Einrichtungsberatung

Was ist Interior Design und was macht ein Einrichtungsberater?

FAQ

Lies die Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This